Kinder-Orthopädie

Die Kinder-Orthopädie befasst sich mit dem gesamten Spektrum der angeborenen und erworbenen Deformitäten und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates bei Kindern und Jugendlichen.

Die Zusatzbezeichnung Kinder-Orthopädie erlangen nur Spezialisten, die sich nach der Facharztausbildung schwerpunktmäßig mit der Diagnostik und der Therapie orthopädischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter beschäftigt haben. Diese Zusatzbezeichnung hat Dr. Bröking erworben.

Dr. Bröking hat über mehrere Jahre als Assistenzarzt und anschließend als Oberarzt der Abteilung für Kinderorthopädie, Deformitätenrekonstruktion und Fußchirurgie der Universitätsklinik Münster unter der Leitung von Prof. Dr. med. Robert Rödl und Dr. med. Björn Vogt kinderorthopädische Erkrankungen diagnostiziert und sowohl konservativ als auch operativ therapiert. Er ist bestens vertraut mit der Behandlung der häufigeren, aber auch der selteneren und komplexen orthopädischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Durch die Vernetzungen mit den größeren kinderorthopädischen Kliniken in Deutschland kann eine maßgeschneiderte und fachlich hervorragende Behandlung auch komplexester Krankheitsbilder gewährleistet werden.

Für eine ausführliche Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Erkrankungen des Fußes

  • Klumpfuß
  • Sichelfuß
  • Knick-Senk-Fuß / Plattfuß
  • Schaukelfuß
  • Hackenfuß
  • Syndaktylie
  • Polydaktylie
  • Coalitio calcaneonaviculare
  • Coalitio talocalcaneare

Erkrankungen der Wirbelsäule

  • Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose)
  • Morbus Scheuermann
  • Rundrücken (Kyphose)
  • Wirbelgleiten (Spondylolisthese)

Erkrankungen des Hüftgelenkes

  • Hüftkopfabrutsch (Epiphyseolysis capitis femoris)
  • Morbus Perthes
  • Hüftdysplasie
  • Hüftluxation
  • Eitrige Coxitis
  • Coxitis fugax (Hüftschnupfen)

Fehlstellungen der Beine

  • O-Beine
  • X-Beine
  • Beinlängenunterschiede
  • Coxa antetorta
  • Coxa retrotorta